< Gauliga 2023
14.09.2023 14:29 Alter: 312 days

Spielbericht des TSV gegen den VfR Kronau


LEFRA Baustoffe präsentiert den Bericht zum Spiel gegen den VfR Kronau

 

Endlich wieder ein 6-Punkte-Wochenende beim TSV – und dann auch noch auf heimischem Rasen! Nach dem eher durchwachsenen Sieg gegen den SV Philippsburg, bei dem sich der TSV mit zwei Gesichtern zeigte, war der Sieg gegen den VfR Kronau zu keiner Zeit in Gefahr. Trotz hoher Temperaturen und allgemeinem „Kreislaufwetter“ konnte die Ronecker-Truppe eine hervorragende Leistung abrufen und den Gegner mit 6:0 Toren vom Platz fegen. Neben der ungefährdeten „0“ auf der Heimseite der Anzeigetafel zeigte vor allem auch die Offensivabteilung der blau-weißen Wiesentaler, wo die neuen Qualitäten liegen. Die Tore aufgrund von Platzmangel im Schnelldurchlauf:

 

4. Minute: Heger im Tor fängt eine gegnerische Flanke ab und macht das Spiel schnell. Der Konter startet bei Metz über Stassen mit vielen Zwischenstationen im Zentrum und landet rechts im 16er bei Ronecker, der Laudemann im Fünfmeterraum auflegt. TOR!

 

24. Minute: Ronecker mit tollem Auge aus dem Zentrum auf Graf links außen. Grandiose Annahme in den eigenen Lauf und prima Querpass an den langen Pfosten, wo Torschütze Klein wartete, um einzuschieben.

 

41. Minute: Über rechts kommend bediente Schäffer (60 Minuten gewetzt und auf dem Weg zurück zum Vollzeit-Paule!) aus dem Zentrum heraus den in den 16er einlaufenden Metz, welcher zuerst im Dribbling zwei Verteidiger und dann den Torhüter in Messi-Manier vernascht, um zum krönenden Abschluss frech ins Tor zu lüpfen.

 

55. Minute: Klein behauptet sehenswert den Ball und steckt für Flitzer Laudemann hinter die Abwehrkette durch, wo dieser allen davonsprintet und genau zum richtigen Zeitpunkt durch Chipper vollendet.

 

78. Minute: Eckball von der linken Seite mit heftig Gedränge am langen Pfosten. Geburtstagskind Stassen ist zur Stelle bugsiert mit ungewissem Körperteil den Ball über die Linie, während Laudemann versucht, sich durch offensives Jubeln einen Hattrick zu erschleichen. :-)

 

90. Minute: Das Spielgerät gelangt über Hemmelgarn zum eingewechselten Blüm, der zu Stassen weitergibt. Rechts außen hinterläuft Dujmovic, der mit seiner Flanke scheitert, jedoch ungeplant Laudemann bedient, welcher ohne langes Zögern Usiobaifo am langen Pfosten anspielt, der nur noch einschieben muss.

 

Hört sich das spannend an? Dann vielleicht zum nächsten Spiel dabei sein, wenn der TSV wieder zaubert :)

 

Im Fazit präsentierte die erste Mannschaft schnellen, mutigen und vor allem beherzten Fußball. Vorne lief man aggressiv an, in den defensiven Zweikämpfen war man immer einen Deut engagierter und das über die vollen 90 Minuten der Partie. Ein absoluter Leckerbissen! Kurzfristige Krankheits- und Verletzungsausfälle von Becker, Barlian und Tomann (gute Besserung!!) konnten die Pressingabteilung des TSV nicht aufhalten, genau so wenig wie 33° C und eine Ersatzbank, die schon vor Anpfiff fast komplett aus dem letzten Loch pfiff. Respekt und weiter so!

 

Auch die zweite Mannschaft schaffte am vergangenen Wochenende ihren ersten Dreier. Die ebenfalls bisher ohne Punkte gebliebene Reserve des VfR Kronau bezwang man knapp mit 1:0 und sicherte sich wichtige Zähler. Nach zuletzt 0:11 Toren gelang es dieses Mal vor allem durch mannschaftlichen Zusammenhalt den eigenen Kasten sauber zu halten und vorne durch Unterschiedsspieler Niko Machauer den einzig notwendigen Treffer zu markieren! Jetzt heißt es: dranbleiben und Punkte sammeln!


Vorschau für Sonntag, den 17.09.2023:

13:00 Uhr: TSV Wiesental 2 vs. TSV Rheinhausen 2

15:00 Uhr: TSV Wiesental vs. FV Ubstadt