< Regioliga Turnen TSV Wiesental
16.05.2024 20:08 Alter: 27 days

Spielbericht TSV gegen den FC Karlsdorf


Am Sonntag, den 5. Mai stand für die TuS-Buben eine der längsten Auswärtsfahrten der Saison auf der Agenda, so gastierte man beim abstiegsbedrohten FC Neibsheim. Unter den Augen einiger Sportfest-Besucher kam die Ronecker-Elf zunächst gut in die Partie und bestimmte die Begegnung, ehe wiedereinmal Usiobaifo nach Vorlage von Laudemann die Führung markierte. Kurz darauf häuften sich dann allerdings die Fehler auf Seiten der Wiesentaler und man hatte insgesamt Glück, die Führung in die Pause zu bringen. Nach Wiederanpfiff setzte sich die schwache Leistung fort und nach einem Missverständnis in der Hintermannschaft markierte Egle den Ausgleich. In der 68. Minute musste Heger sogar noch einen Foulelfmeter entschärfen, um nicht noch auf die Verlierer-Straße zu gelangen. Letztendlich nahm man beim Endstand von 1:1 dennoch einen Punkt mit in die Heimat. Am Sonntag, den 5. Mai stand für die TuS-Buben eine der längsten Auswärtsfahrten der Saison auf der Agenda, so gastierte man beim abstiegsbedrohten FC Neibsheim. Unter den Augen einiger Sportfest-Besucher kam die Ronecker-Elf zunächst gut in die Partie und bestimmte die Begegnung, ehe wiedereinmal Usiobaifo nach Vorlage von Laudemann die Führung markierte. Kurz darauf häuften sich dann allerdings die Fehler auf Seiten der Wiesentaler und man hatte insgesamt Glück, die Führung in die Pause zu bringen. Nach Wiederanpfiff setzte sich die schwache Leistung fort und nach einem Missverständnis in der Hintermannschaft markierte Egle den Ausgleich. In der 68. Minute musste Heger sogar noch einen Foulelfmeter entschärfen, um nicht noch auf die Verlierer-Straße zu gelangen. Letztendlich nahm man beim Endstand von 1:1 dennoch einen Punkt mit in die Heimat.

 

Besser machte es die Mannschaft 7 Tage später im Heimspiel gegen den 4. Platzierten FC Karlsdorf. Ein kämpferisch starker Auftritt wurde belohnt mit dem ersten „Dreier“ seit 4 Wochen. In der ersten Halbzeit konnte Dome Klein einen Konter zur Wiesentaler Führung veredeln. Vorausgegangen war ein langer Ball, welchen Laudemann in unnachahmlicher Manier erlief und schließlich scharf in die Mitte gab. So musste Klein nur noch den Adidas Predator hinhalten. Karlsdorfs Offensive konnte allerdings vor allem in der ersten Halbzeit die TuSAbwehr das ein oder andere Mal ins Wanken bringen und so viel kurz nach der Trinkpause der zwischenzeitlich verdiente Ausgleich. In der zweiten Hälfte ließen die Blau-Weißen allerdings nicht mehr viel zu und erspielten sich selbst einige Hochkaräter. Usiobaifo war es schließlich, welcher den Siegtreffer markierte, nachdem er einen Ballverlust im Spielaufbau der Karlsdorfer gnadenlos bestrafte. Am Ende ein nicht unverdienter 2:1 Heimsieg. So konnte man punktemäßig zu Karlsdorf aufschließen und im Saisonendspurt noch einmal Druck auf den Viertplatzierten ausüben. In den letzen beiden Begegnungen gilt es, sich mit einem guten Gefühl in die Sommerpause zu verabschieden.

 

(Autor: Jerome Becker)

 

Die zweite Mannschaft verlor am 05. Mai ihr vorläufiges Saisonendspiel bei der Reserve der SpVgg Oberhausen. Für den TSV traf der früh eingewechselte Niko Machauer per Kopf zum Ausgleich, konnte mit seinem Team den Punkt aber nicht festhalten. Kurz vor Schluss kassierte man einen weiteren Gegentreffer zum Endstand von 2:1 und blieb weiterhin Schlusslicht der Kreisklasse B. Zu allem Übel konnte man aufgrund einiger verletzter Spieler und der neu auch auf U23-Spieler ausgeweiteten „50%-Regelung“ weder Spieler aus der Kreisligamannschaft akquirieren, noch überhaupt eine Mannschaft stellen. Es musste das für vergangenes Wochenende angesetzt Spiel gegen Tabellenführer FC Karlsdorf II abgesagt werden, was einer 0:3-Niederlage gleichkommt. Nun bleibt auch faktisch nur noch die Hoffnung auf „fremde Schützenhilfe“ aus der A-Klasse, um einen Abstieg zu verhindern.

 

Vorschau:

Samstag, 18.05.2024 um 17 Uhr: FC Forst II vs. TSV Wiesental II

Montag (Pfingsten), 20.05.2024 um 17 Uhr: FC Forst vs. TSV Wiesental