< Spielbericht TSV gegen den FV Wiesental
03.05.2024 16:56 Alter: 26 days

Spielbericht TSV gegen den FVgg Neudorf


Nach der herben Derbyniederlage in der Vorwoche stand am vergangenen Sonntag eine Auswärtsfahrt nach Neudorf auf dem Spielplan. Die auf Platz 10 rangierende FVgg hatte im Hinspiel der Vorrunde bereits einen knappen 0:1-Sieg gegen die Ronecker-Bande erringen können und ist mit einigen guten Kickern bespickt. Kurz vor der Niederlage konnte man die Neudorfer allerdings auf dem Weg zum Pokalsieg in der Verlängerung – ebenfalls knapp – mit 1:0 schlagen. Die Chancen waren vor dem Spiel also ungefähr gleich verteilt, doch nach Anpfiff machten hauptsächlich die Hausherren Druck. Zahlreiche Anläufe nahmen sie auf Schorners Tor, waren im Abschluss allerdings meist ungefährlich. TSV-Top-Scorer (zumindest gegen die FVgg mit 4 Treffern) Leitz, war wie einige andere aufgrund Urlaubs, Verletzung oder Krankheit nicht im Kader. So musste Coach Ronecker abermals mit nur drei Auswechselspielern ins Match. Beide Mannschaften verteidigten beherzt und konsequent, fußballerisch hochwertige Offensivaktionen gab es allerdings selten. Erst in der Schlussviertelstunde drehte der TSV nochmal auf und generierte mit dem eingewechselten Klein und Startelfstürmer Usiobaifo die ein oder andere Chance. So auch in der 85. Minute, als sich Klein rechts an der Grundlinie aggressiv gegen zwei Verteidiger durchsetzen konnte und mit scharfer Hereingabe Usiobaifo im Rückraum fand. Der hob den Schlappen sauber hin und setzte den Ball zur späten 0:1-

Führung knapp unter die Latte.

 

Nun kam natürlich nochmal Neudorf mit mehreren missglückten Versuchen. Der letzte allerdings saß leider. Nach scharfer Flanke von der linken TSV-Seite fand sich Dollinger am langen Pfosten völlig unbeaufsichtigt und konnte förmlich mit dem Schlusspfiff den Ausgleich zum 1:1 einköpfen. Super ärgerlich, dass in dieser letzten Situation die Spannung und die Aggressivität fehlten, um die drei Punkte festzuhalten. Natürlich ist es schwierig, motiviert zu 100% da zu sein, wenn es tabellarisch um nichts mehr geht. Aber manchmal muss man eben auch aus einem schlechten Spiel die volle Punkteausbeute mitnehmen und darf sich in der letzten Aktion des Spiels sogar über der Nachspielzeit nicht so die Butter vom Brot nehmen lassen. Die Enttäuschung war entsprechend groß, aber noch stehen einige Partien aus und eine Reaktion kann her. Trainer Tim wird hier sicher für Engagement sorgen, auf geht’s!

 

Ein freudiges Erlebnis bescherten uns seit langem Mal wieder die Spieler der TSV-Reserve. Mitten im Abstiegskampf und fast hoffnungslos auf dem letzten Tabellenplatz gelang den Jungs um Kapitän Breuer die Revanche für die deutliche Vorrundenniederlage gegen die Spielgemeinschaft Graben-Neudorf II. Bereits in der 14. Spielminute verwandelte Schweikert einen Strafstoß sauber zur Führung des TSV. Kurz darauf musste Weick im Wiesentaler Tor einen solchen Strafstoß parieren und erwischte die richtige Seite, um sein Team im Spiel zu halten. Der TSV verteidigte wieder sehr beherzt auf allen Positionen und schaffte es sogar regelmäßig nach vorne Akzente zu setzen. In einem letzten Kraftakt vor den sich anbahnenden Wadenkrämpfen belohnte sich Biagio Marinacci für das Spiel seines Lebens mit einem sehenswerten Traumtor von Höhe der Mittellinie. Er eroberte den Ball auf seiner 6er-Position, trieb ihn ein paar Meter und sah den völlig falsch stehenden Heimkeeper neben dem Tor. Ohne viel Anlauf entschied er sich zu einem sauberen Spannschlag und traf in der 80. Minute kurz vor seiner Notauswechslung zum 0:2 Endstand! Prima – tolle Leistung von allen. Jetzt kommen nochmal vier wichtige Spiele, die über den Klassenerhalt entscheiden. Dranbleiben, Boys!

 

Vorschau - Sonntag, 05. Mai 2024:

13.00 Uhr: SpVgg Oberhausen 2 vs. TSV Wiesental II

15.00 Uhr: FC Neibsheim vs. TSV Wiesental